Aufzeichnung, Nachbearbeitung und Publikation

Video-Tutorials

Benutzen Sie die SWITCHcast Video Tutorials, um sich mit der Benutzeroberfläche und deren Funktionsweise vertraut zu machen.

Aufzeichnung

Die Bestellung der Aufzeichnung erfolgt über das Antragsformular. Wählen Sie "Veranstaltungsaufzeichnungen (Podcast)" und füllen Sie die Formulare aus.

Die Bearbeitungszeit erfolgt nach Best Effort. MELS eröffnet in SWITCHcast jeweils eine Serie mit den Aufzeichnungsdaten. Die Aufzeichnung(en) erfolgen dann automatisch. Mehr zur Eröffnung von Serien und Aufzeichnungen finden Sie hier SWITCHcast Video Tutorials.

Video/Audio des/der Dozierenden und die Präsentation werden parallel aufgezeichnet.

Der Kameraausschnitt ist generell fest definiert und optimal eingestellt für Vorlesungsaufzeichnungen.

Wird ein anderer Bildausschnitt gewünscht, zum Beispiel bei einer Diskussionsrunde, ist dies je nach Veranstaltungsort mit dem Veranstaltungsdienst Zentrum oder Veranstaltungsdienst Irchel abzusprechen. Dieser nimmt für Sie die gewünschte Bildeinstellung vor. Zurzeit können solche Wünsche nur in Ausnahmefällen berücksichtigt werden.

Nachbearbeitung

Benutzen Sie das SWITCHCast Video Tutorial „Schneiden einer Aufzeichnung", um sich mit den Arbeitsschritten in der Nachbearbeitung vertraut zu machen.

In der Nachbearbeitung können Sie Ihre Aufzeichnungen in SWITCHcast editieren, z.B. Pausen entfernen, die Metadaten bearbeiten oder weitere Metadaten hinzufügen.

Um die Nachbearbeitung abzuschliessen, „publizieren“ Sie die Aufzeichnung im SWITCHcast-Editor mit dem Workflow „Publish“ sowie "Speichern & Fortfahren". Damit wird die Aufzeichnung exportiert und gemäss den vorgängig der Serie zugeteilten Zugriffsrechten, Publikationsformaten und Lizenzen bereitgestellt. Maximal 12 Stunden nach dem „Publizieren“ im Editor steht die Aufzeichnung bereit für die Einbindung, respektive Publikation auf Ihrer Webseite oder in OLAT.

Falls Sie pro Semester nur eine Aufzeichnung zu realisieren haben, übernehmen wir gerne die Nachbearbeitung. Unsere Nachbearbeitung erfolgt in der Regel innerhalb von zwei Arbeitstagen nach der Aufzeichnung.

Publikation

Ihre Aufzeichnungen können Sie in OLAT oder auf einer Webseite publizieren, oder als Link per E-Mail versenden. Sie können Links auf eine Serie oder auf einzelne Aufzeichnungen verwenden. Bei Veranstaltungsreihen empfehlen wir die Einbindung des Serienlinks. Jede dazugehörige Aufzeichnung wird dadurch automatisch integriert (vorausgesetzt, sie wurde in SWITCHcast „publiziert“)

Hinweis: Bevor Sie die Aufzeichnung in OLAT, auf Ihrer Webseite oder per E-Mail publizieren können, müssen Sie diese im SWITCHcast-Editor in der Nachbearbeitung abschliessend „publizieren“.

  • Binden Sie die Aufzeichnung in Ihren OLAT-Kurs ein:
    • Nutzen Sie dazu den  OLAT-Baustein „SWITCHcast" oder kopieren Sie den Link oder den „Embed-Code“ aus SWITCHtube.                                 
    • Mit dem Standard-Zugriffsrecht «Learning Management System» erfolgt die Einbindung ausschliesslich in einem OLAT-Kurs über den OLAT-Baustein „SWITCHcast“
  • Binden Sie die Aufzeichnung in Ihre Webseite ein: Kopieren Sie dazu den Link oder den „Embed-Code“ auf SWITCHtube in Ihre Webseite.
  • Versenden Sie den Link der Serie oder Aufzeichnung per Email. Kopieren Sie dazu den entsprechenden Link. Eine Anleitung dazu finden Sie in den SWITCHcast-Tutorials