OneNote - Reparieren von Synchronisationsproblemen in der Windows 10 App

Falls Sie vor der flächendeckenden Einführung von Microsoft 365 an der UZH bereits im self service ein Microsoft-Konto eingerichtet und dort OneNote-Notizbücher angelegt hatten, kann die Windows 10 OneNote-App jetzt unter Umständen nicht mehr synchronisieren.

Die nachfolgenden Schritte zeigen Ihnen, wie Sie die Synchronisation Ihrer Notizbücher reaktivieren.

Nach erfolgreicher Reaktivierung der Synchronisation müssen Sie Ihre Daten in Ihr neues UZH Konto oder in ein privates MS Konto (falls es sich um private Daten handelt) migrieren. Die alten Konten ("*@*.onmicrosoft.com" (Beispiel: peter.muster@uzhch0.onmicrosoft.com)) werden in naher Zukunft deaktiviert.

Diese Anleitung behandelt die vereinfachte OneNote-App, die sich im Lieferumfang von Windows 10 befindet (Eintrag "OneNote" im Startmenü) und nicht die mächtigere OneNote-2016-Applikation aus dem Lieferumfang von Office oder Office 365 (Eintrag "OneNote 2016" im Startmenü).

Wie zeigt sich das Problem?

In OneNote wird auf dem Notizbuch-Symbol ein Ausrufezeichen angezeigt. Es kann zwar weiterhin mit dem Notizbuch gearbeitet werden, die Änderungen werden aber nicht mehr ins Netz und an andere Geräte synchronisiert.

Warnungssymbol beim Notizbuch

Die Ursache des Problems ist, dass mit dem flächendeckenden Rollout von Microsoft 365 Konten, die vorher im self service angelegt wurden umbenannt wurden. In einigen Fällen hat dies die OneNote-App nicht realisiert und kann sich deshalb nicht mehr am Microsoft-Konto anmelden. Sie haben um den 12. März 2020 ein E-Mail bekommen, in dem Ihnen der neue Name des alten Kontos mitgeteilt wurde. Er hat die Form "*@*.onmicrosoft.com" (Beispiel: peter.muster@uzhch0.onmicrosoft.com).

Vorgehen zur Reaktivierung der Synchronisation

Sicherungskopie der lokalen Daten anlegen

Um Datenverluste zu vermeiden wird eine Sicherung des aktuellen Standes der lokalen OneNote-Daten empfohlen. Allerdings können die Daten mit dieser Sicherungsmethode nur dann wiederhergestellt werden, wenn die App in der Zwischenzeit nicht aktualisiert wurde (ein effektiver Schutz vor Datenverlust bringt nur eine Sicherung des Systemabbilds, weitere Informationen finden Sie auf dieser Microsoft Webseite).

  1. Schliessen Sie die OneNote-App, falls sie geöffnet ist.
  2. Kopieren Sie folgenden Ordner an einen anderen Ort:
    %LocalAppData%\Packages\Microsoft.Office.OneNote_8wekyb3d8bbwe

Sollte eine Wiederherstellung des Verzeichnisses notwendig sein, so werden die Wiederherstellungsschritte hier beschrieben.

Vom Microsoft-Konto abmelden und neu anmelden

Achtung: Um Datenverlust zu vermeiden, beachten Sie an dieser Stelle bitte unbedingt folgende wichtige Hinweise:

  • Führen Sie unbedingt eine Datensicherung durch, bevor Sie Ihr Konto bei der OneNote App abmelden!
  • Bei der Abmeldung werden alle nicht synchronisierten Abschnitte in "Falsch eingefügte Abschnitte" verschoben. Nach der Anmeldung werden diese Daten bei einer erneuten Abmeldung unwiderruflich gelöscht! Um dies zu verhindern, verschieben Sie die Daten in "Falsch eingefügte Abschnitte" unbedingt vor einer erneuten Abmeldung in ein neues oder temporäres Notizbuch!

Für die Ab- und Neuanmeldung wie folgt vorgehen:

  1. Öffnen Sie ggf. die OneNote-App
  2. Klicken Sie auf Ihren Namen in der Titelleiste der OneNote-App und klicken Sie bei Ihrem Konto auf den Link "Abmelden". Allenfalls wird hier noch der alte Kontoname angezeigt (…@….uzh.ch) statt dem seit der Umbenennung gültigen (…@….onmicrosoft.com).
    Melden Sie sich innerhalb der OneNote-App ab
  3. Bestätigen Sie die Entfernung des Kontos.
    Klicken Sie "Entfernen"
  4. Melden Sie sich erneut an. Verwenden Sie dazu den Anmeldenamen, der Ihnen im Zuge der Umbenennung der Konti um den 12. März 2020 per E-Mail mitgeteilt wurde.
    Melden Sie sich an Ihr altes Microsoft-Konto an.
  5. Nun können Sie mit der OneNote-App weiterarbeiten und Ihre Daten werden mit dem alten self-service Microsoft Konto synchronisiert.
    ACHTUNG: Sie müssen Ihre Daten nun noch migrieren: Die alten Konten ("*@*.onmicrosoft.com" (Beispiel: peter.muster@uzhch0.onmicrosoft.com)) werden in naher Zukunft deaktiviert.

Fehlende Abschnitte in Online-Notizbuch einfügen

Mit der Neuanmeldung funktioniert die Synchronisation wieder. Während des Synchronisationsunterbruchs eingegebene Daten fehlen aber und sind nur lokal vorhanden. Kopieren Sie diese gemäss nachfolgenem Ablauf in die Online-Version des Notizbuchs.

  1. Neu erstellte Abschnitte fehlen, Änderungen wurden nicht übernommen.
    Zwischenzeitlich eingefügte Daten fehlen
  2. Wählen Sie in der Notizbuchliste "Falsch eingefügte Abschnitte".
    Wählen Sie "Falsch eingefügte Abschnitte"
  3. Hier werden die Abschnitte gespeichert, die nicht synchronisiert werden konnten. Geänderte Abschnitte werden hier vollständig gespeichert. Diese Inhalte können jetzt verschoben oder kopiert werden. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf einen Abschnitt unterhalb von "Falsch eingefügte Abschnitte" und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag "Verschieben/kopieren".
    Achtung: Falls ein bestehender Abschnitt geändert wurde, steht der gesamte Abschnitt inkl. Modifikationen unter "Falsch eingefügte Abschnitte" zur Verfügung. Falls im Online-Notizbuch dieser Abschnitt in einer Vorversion besteht, wird diese beim verschieben/kopieren überschrieben. Es lohnt sich also ggf. am Zielort vorher den Abschnitt umzubenennen und nach dem verschieben/kopieren einen manuellen Datenabgleich vorzunehmen.
    Wählen Sie "Verschieben/kopieren" aus dem Kontextmenü
  4. Wählen Sie zum Schluss das Notizbuch, in welches der Abschnitt kopiert werden soll und klicken Sie "Verschieben" (oder wahlweise "Kopieren").
    Wählen Sie das Ziel der Kopieraktion