Voice Mail (Telefonbeantworter)

Die Universität Zürich setzt für die automatische Anrufbeantwortung das Voicemail-System OpenScape Xpressions ein.

Anrufer können auf die Voicemailbox umgeleitet werden. Sie erhalten eine persönliche Ansage und können Nachrichten hinterlassen.

Der Anwender nutzt die Funktionen des Voicemail entweder über das Telefon oder über den Web-Browser.

Zugang ab Telefonanschluss

Zugang vom eigenen Telefonapparat *78
Zugang von einem beliebigen UZH Telefonapparat *80
Zugang von einem externen Telefonanschluss 044 634 11 78

Benutzername: Ihre eigene interne Telefonnummer z.B: 54321

PIN: gleich wie Kennwort für den Webzugang

  • die PIN gilt für den Telefon- und Webzugriff
  • der Zugang ist auch vom eigenen Telefon durch die Eingabe der PIN geschützt
  • nach drei Fehleingaben wird der Voicemail-Zugang gesperrt
  • eine verlorene gegangene PIN muss vom Administrator sie rückgesetzt werden, dazu bitte ein Ticket erstellen 

Highlights

  • gesprochene Benutzerführung einstellbar in de, en, fr, it
  • Zugriff auf die Box von intern, extern, Mobil und über Web
  • komfortable Oberfläche für Einstellungen der Box  über Webbrowser
  • Voicemail Box mit mehrstufiger Menuführung
  • Informationsbox mit mehreren Ebenen

Voice Mail Bedienungsanleitungen

Die ausführlichen Anleitungen zum Voice Mail finden Sie auf der folgenden Seite

Bedienungsanleitungen

Die persönliche Voice Mail

Ihnen geht kein wichtiger Anruf verloren, die persönliche Mailbox nimmt Ihre Anrufe entgegen und

  • begrüsst den Anrufer mit einer persönlichen Begrüssungsansage
  • bietet dem Anrufer die Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen

Zum Beispiel:

„Sie sind verbunden mit dem Anschluss von Klaus Mustermann. Ich bin derzeit nicht an meinem Arbeitsplatz, bitte hinterlassen Sie mir nach dem Hinweiston eine Nachricht, ich melde mich so schnell wie möglich.“

Auf Wunsch stehen Ihnen bis zu 9 unterschiedliche Ansagen zur Verfügung. Die Auswahl der verwendeten Ansage kann manuell, Tag-/Nacht/Wochentag abhängig und abhängig von der Art des Anrufes gesteuert erfolgen. Dies erlaubt eine individuelle Anpassung Ihrer Mailbox an Ihren persönlichen Arbeitsablauf.

Telefon auf Voice Mail umleiten

 1

Möchten Sie ankommende Anrufe auf Ihr Voicemail leiten, müssen Sie auf Ihrem Telefonapparat "Umleitung Alle Anrufe" und/oder "Umleiten Nichtmelden" mit dem Ziel *78 einrichten.

Einrichten "Umleitung Alle Anrufe"
>> Anrufumleitungstaste drücken > Anrufumleitung bearbeiten > Alle Anrufe > Pfeil nach rechts drücken > Ziel eingeben (alternativ: *21*78 wählen)
Einrichten "Umleitung Nichtmelden"
>> Anrufumleitungstaste drücken > Anrufumleitung bearbeiten > Nichtmelden > Pfleil nach rechts drücken > Ziel eingeben (alternativ: *61*78 wählen)

  • bei der "Umleitung Nichtmelden" erfolgt nach 4 mal läuten eine automatische Rufumleitung auf die Voicemail-Box!
  • bei der "Umleitung Alle Anrufe" werden die Anrufe ohne Verzögerung direkt auf das Voicemail umgeleitet. Die LED der Anrufumleitungstaste wird eingeschaltet und auf dem Display wird die Anrufumleitunginformation angezeigt.
  • die "Umleitung Alle Anrufe" übersteuert die "Umleitung Nichtmelden" solange die "Umleitung Alle Anrufe" aktiv ist.

siehe auch Bedienungsanleitungen für Openstage

Voicemailbox  beantragen

Eine Voicemailbox können Sie über Ihren Telecom-Delegierten beantragen.

Glossar

Begriff Beschreibung
Voicemail Box Persönlicher Anrufbeantworter
Ansage  Begrüssung wenn die Voicmailbox angerufen wird.
Bis zu 9 verschiedene Ansagen können gespeichert werden
Ansagetyp Die Ansagen können einem Ansagetyp zugeordnet werden
- Standard Ansagetyp ist immer die Alternative Ansage 
- Weiteren Ansagetypen sind bei Besetzt, Intern, Extern und Geschlossen
Nachricht Mitteilung welche vom Anrufer hinterlassen wird
Anrufumleitung "alte" Telefone:
- Variable Anrufumleitung wird jedes Mal neu eingerichtet
- Feste Anrufumleitung ist auf die Umleittaste programmiert
"neue" Telefone:
- Umleitung Alle Anrufe für sofortige Umleitung
- Umleitung Nichtmelden für verzögerte Umleitung