Olat als Prüfungssoftware

OLAT-Test

Fragetypen

  • Multiple Choice
  • Single Choice
  • Kprim
  • Lückentext
  • Freitext

Alle Fragentypen ausser Freitext können automatisch korrigiert werden.

Mögliche Konfigurationen

Beim OLAT-Test ist es möglich,

  • den Studierenden die Fragen in unterschiedlicher Reihenfolge anzeigen zu lassen
  • den Studierenden die Antwortmöglichkeiten in unterschiedlicher Reihenfolge anzeigen zu lassen
  • aus einer Vielzahl von Fragen eine zufällige Auswahl der Fragen zu ziehen und den Studierenden anzuzeigen. Hierbei ist zu beachten, dass der Fragepool genügend gross sein sollte und dass die Fragen etwa den gleichen Schwierigkeitsgrad haben.
  • die Anzahl Lösungsversuche pro Frage zu limitieren
  • eine Übersicht über die einzelnen Fragen ein- oder auszublenden
  • die Navigation durch die Fragen zu erlauben oder einzuschränken

Die folgenden Einstellungen sind beim OLAT-Test NICHT möglich:
(Liste nicht abschliessend)

  • Zeitbeschränkung auf allen oder einzelnen Fragen
  • Zeitbeschränkung auf allen oder einzelnen Sektionen

Weitere Informationen

Die Testresultate werden als CSV-Datei zur Verfügung gestellt.

Die Tests werden in einem standardisierten Format abgespeichert, im IMS-QTI-Format (Version 1.2). Eine detaillierte Beschreibung dieser QTI-Spezifikation finden Sie auf der Webseite von IMS.

Aufgaben-Baustein

In OLAT kann den Studierenden eine Aufgabe (Essays, längere Texte, Fallbeschreibungen, Berechnungen) hinterlegt werden. Die Studierenden können diese Aufgabe als Dokument herunterladen (Download) und lokal auf ihrem Computer die Lösung erarbeiten. Nachdem die Lösung fertig erarbeitet ist, können die Studierenden sie über OLAT abgeben (Upload).
Die Lösungen müssen manuell korrigiert werden.

Mögliche Konfigurationen

Beim Aufgabenbaustein ist es möglich,

  • allen Studierenden das gleiche Dokument (Aufgabe) zum Download bereitzustellen
  • den Studierenden ein zufälliges Dokument aus einer Liste von Dokumenten bereitzustellen
  • die Studierenden ihr Dokument aus einer Liste von Dokumenten wählen zu lassen
  • den Studierenden den Upload von Dokumenten (Lösungen) zu ermöglichen
  • die hochzuladenden Dokumente auf eine bestimmte Anzahl zu beschränken

Ordner

Bereitstellung mehrerer Dokumente

Für die Bereitstellung mehrerer Dokumente pro Student*in eignet sich der Ordner. Alle Prüfungsteilnehmenden haben Zugriff auf die hier abgelegten Dokumente und können diese nach dem Download lokal auf ihrem Computer bearbeiten oder betrachten.
Der Ordner-Baustein lässt sich mit dem Aufgabe-Baustein kombinieren, wenn der Ordner zur Bereitstellung der Dokumente dient und die Aufgabe zur Abgabe der Lösungen durch die Studierenden.

Prüfungen ohne Upload

Bei Prüfungen, bei denen kein Upload seitens der Studierenden erforderlich ist, dient der Ordner zur Bereitstellung von Dokumenten an die Studierenden. Ein Anwendungsbeispiel ist die zur Verfügungstellung von Formelsammlungen zur Beantwortung eines OLAT-Tests.

Prüfungsmodus

Um die Prüfungen unter kontrollierten Bedingungen durchzuführen, gibt es in OLAT den sogenannten Prüfungsmodus. Dabei werden alle OLAT-Bestandteile ausgeblendet, und nur die prüfungsrelevanten Kursbausteine werden dabei angezeigt.

15 Minuten vor Prüfungsbeginn startet der Prüfungsmodus. Ab jetzt ist der Zugriff auf alle OLAT-Funktionen eingeschränkt und die Prüfungsteilnehmenden werden über den baldigen Start der Prüfung informiert. Zum Zeitpunkt des Prüfungsbeginns können die Studierenden die Schaltfläche "Zur Prüfung" anklicken und gelangen zu den sichtbaren Kursbausteinen ihrer Prüfung.

5 Minuten vor Prüfungsende informiert eine Wartungsmeldung über das Prüfungsende in 5 Minuten. Die Meldung wird minütlich aktualisiert.

Nach Ablauf der Prüfungszeit haben die Studierenden keinen Zugang mehr zur den Kursbausteinen der Prüfung. Für eine Nachlaufzeit von 5 Minuten ist der Zugriff auf die OLAT-Funktionen weiterhin eingeschränkt. Danach können die Studierenden zu OLAT zurückkehren.

Für vulnerable Studierende und solche mit Ausgleichsmassnahmen kann ein eigener Prüfungsmodus eingerichtet werden, damit sie beispielsweise mehr Zeit zur Verfügung haben.