MOOC (Massive Open Online Courses)

Die MOOC-Koordinationsstelle bietet Unterstützung und Beratung bei der Erstellung und Durchführung von Massive Open Online Courses (MOOCs). MOOCs bezeichnen videobasierte Onlinekurse mit automatisierten Testformen, die UZH-Studierenden wie auch der Öffentlichkeit ohne Zugangsbeschränkung teils kostenlos zur Verfügung stehen.

Die MOOC-Koordination hat zudem den Auftrag, die gesamtuniversitären MOOC-Aktivitäten zu bündeln und den Kontakt zu den verschiedenen Plattformanbietern zu pflegen. Momentan ist die UZH Vertragspartnerin von Coursera und der EPFL/ETH-Association, welche die Plattform «Swiss MOOC Service» (SMS) betreibt.

Die Universitätsleitung hat beschlossen, die SMS-Dienstleistung nur noch bis Ende 2022 zu beziehen und zentral zu finanzieren. Fakultäten, die darüber hinaus Interesse an der Nutzung der Dienstleistung haben, können in Eigenverantwortung und auf eigene Rechnung mit der Association einen Vertrag abschliessen. Auskünfte zum bisherigen Vertrag erteilt die MOOC-Koordinationsstelle.

Bei der Umsetzung rein interner videobasierter Online- oder Blended-Learning-Kurse kann die Gruppe Multimediaproduktion von MELS Sie u.U. unterstützen. Kontaktieren Sie sie am besten via Formular.