Programm Lunchveranstaltungen HS19

Data Strategy

Bessere Resultate mit klaren Datenkonzepten

 

Viele Tools und Systeme sammeln Daten oder legen solche an. Oft ist das Vorgehen so, dass man sich fragt, wie man bestehende Daten auswerten kann. Das bessere Vorgehen ist Vorkehrungen zu treffen, damit das Motto ist "Wie müssen wir unsere Tools und Systeme konfigurieren, damit wir die Fragen X oder Y beantworten können". Dazu braucht es eine Daten Strategie. In unseren Veranstaltungen erhalten Sie für verschiedene Arbeitsbereiche Infos darüber, was eine gute Datenstrategie sein kann.

 

Datum: 

Veranstaltungsort: Universität Zürich, Hauptgebäude Zentrum, Rämistrasse 71

 

Datum und Ort               Thema

06. 11 2019

KOL-G-217

12:30-13:30

 

 

Christoph Schumacher, Creative Director dunkelweiss GmbH

Smart Data – von der Theorie in die Praxis

Fast jede Firma, jede Institution in der Schweiz hat einen Daten-Analyse Dienst wie Google Analytics o.a. auf der Website installiert – doch nur die wenigsten nutzen ihn auch wirklich. Die Lösung für dieses Problem? Wer die richtigen Fragen stellt, der bekommt die besten Einsichten. Dies gilt auch für die Daten-Strategie.
In diesem Vortrag lernen Sie Schritt für Schritt, wie Sie eine Data Strategy entwickeln und implementieren, und so in Ihren Daten diejenigen Antworten finden, die Sie weiterbringen. 
Wir werden anhand eines Beispiels aus der realen Welt zudem sehen, wie man mit der falschen Fragestellungen falsche Anreize schafft – und wie man das besser machen kann.

 

 

13. 11. 2019

KOL-G-217

12:30-13:30

 

 

Christoph Schumacher, Creative Director dunkelweiss GmbH

Was eine gute Textstruktur Ihrer Website mit einer Data Strategy zu tun hat

Oft scheitern Smart-Data-Projekte nicht bei den Daten selber, sondern beim Umfeld, in dem Sie erhoben werden. Eine Data Strategy braucht ein entsprechendes Biotop, damit man die relevanten Daten erheben kann. 
Dieser Umstand geht in vielen Fällen vergessen. Das Resultat sind dann Daten, die zwar schön aussehen, meist aber keinen Impact haben.
In diesem Vortrag lernen Sie, wie Sie die Inhalte einer Website so strukturieren und texten, damit eine Data Strategy hochwertige Daten erzeugen kann – solche, die eine relevante Aussage überhaupt erst erlauben. Wir werden sehen, welche Rückschlüsse man aus den Daten ziehen kann und wie wir diese in Business Impact umsetzen können.

 

 

20. 11. 2019

KOL-F-118

12:30-13:30

Dr. Petra Biberhofer, Partizipative Wissenschaftsakademie UZH/ETH

Potenziale von Citizen Science für den Forschungsprozess

Citizen Science» und andere partizipative Forschungsansätze bekommen seit einigen Jahren immer grössere Aufmerksamkeit. Nicht zuletzt haben technologische Entwicklungen zu einem Boom in der Bürgerwissenschaft geführt. Die Ziele der Einbeziehung von Bürgerinnen und Bürgern in die Wissenschaft sind vielfältig und reichen von der Stärkung benachteiligter Gruppen mittels Ko-Kreation bis hin zur Vergrösserung von Datenbeständen. Insgesamt sollen in dieser Lunchveranstaltung die Potenziale und Herausforderungen von Wissensproduktion diskutiert werden, die sich durch grössere Offenheit und Teilhabemöglichkeiten von Bürgern und Bürgerinnen auszeichnet. 

 

Für Interessierte empfehlen wir auch die Ringvorlesung zu Citizen Science, die am 09. Oktober startet.

 

 

27. 11. 2019

KOL-F-118

12:30-13:30

Florian Steurer, HBZ Data Services

Datenstrategien im Lichte von FAIR-Data

Wissenschaftler*innen generieren mit computergestützten Hilfsmitteln und digitalen Methoden Forschungsdaten. Damit diese im Sinne guter wissenschaftlicher Praxis zitier- sowie nachvollziehbar bleiben, wurde 2016 die erste offizielle Version der FAIR-Daten-Prinzipien formuliert. In dieser Lunchveranstaltung werden die FAIR-Anforderungen an Daten diskutiert und in Bezug zur Datenmanagementplan-Praxis des Schweizerischen Nationalfonds gesetzt sowie mit konkreten Beispielen aus der Praxis veranschaulicht.

 

Folien: Datenstrategien im Lichte von FAIR Data (PDF, 1 MB)

 

 

04. 12. 2019

KOL-G-217

12:30-13:30

 

 

Pim Witlox, Zentrale Informatik - S3IT, (Vortrag auf Englisch)

Data Analysis Framework - Web-based Tools for Researchers

The Data Analysis Framework is an interactive web-based environment for researchers to analyse their data. This environment enables simple use of tools such as Python and R via the web browser. These tools run on S3IT's cluster infrastructure, and therefore have access to large compute and storage resources.

 

 

10.12.2019

KOL-G-217

12:30-13:30

Prof. Dr. Fabrizio Gilardi, Dr. Clau Dermont und Maël Kubli, Digital Democracy Lab

Datenstrategien in der digitalisierten Demokratie

Digital Democracy Lab: Eine Infrastruktur für die Analyse der Implikationen der Digitalisierung für die Demokratie

 

Für Interessierte empfehlen wir auch die Ringvorlesung zu Digital Democracy, die am 23. Oktober startet.