Microsoft

Angebot für Mitarbeitende

Microsoft Software am UZH Arbeitsplatz

Windows-Upgrades, Office und einige weitere Produkte sind für alle Geräte im Eigentum der UZH flächendeckend und pauschal über ein Mietmodell lizenziert («Campus»-Vertrag). Die IT-Verantwortlichen der Institute können zudem weitere benötigte Produkte über den Campus-Vertrag zusätzlich beschaffen und während der Mietdauer neu publizierte Versionen einsetzen. Die Nutzungsdauer im Campus-Vertrag dauert jeweils von Anfang März bis Ende Februar des Folgejahres.

Für weitere Informationen und die Liste verfügbarer Software wenden Sie sich bitte an Ihren IT-Verantwortlichen.

Microsoft Office 365 Pro Plus

Microsoft bietet die kostenlose Nutzung von «Microsoft Office 365 Pro Plus» für Universitätsangehörige an. Nebst der angebotenen Office Software stellt Microsoft auch Speicherplatz in der Cloud (OneDrive) zur Verfügung. OneDrive darf nicht für geschäftliche Daten der UZH sondern ausschliesslich für private Daten verwendet werden. Details siehe: «MS Office 365 ProPlus»

Microsoft Work-at-Home

Mitarbeitende können «Microsoft Work-at-Home» Lizenzen für verschiedene Microsoft Produkte über den Anbieter Studyhouse / Softwareone beziehen. Es gelten folgende Lizenzbestimmungen:

  • Die Software darf nur zu arbeitsbezogenen Zwecken auf einem privaten Rechner eingesetzt werden.
  • Die Software setzt eine dienstliche Lizenz voraus.
  • Die über einen Microsoft Select Plus Vertrag käuflich erworbenen Lizenzen sind zeitlich nicht befristet und berechtigen den Nutzer zur Heimnutzung auf einem privaten Gerät.
  • Die Nutzungsberechtigung endet bei Ausscheiden der Mitarbeiterin/des Mitarbeiters.
  • Bei Windows Upgrade: Es muss eine Vollversion einer früheren Windows Version beim Nutzer vorliegen.

Bezugsberechtigt sind alle UZH-Mitarbeitenden, wobei eine Zugangsprüfung via AAI erfolgt: Studyhouse - Microsoft Work-at-Home

Microsoft Imagine

Unter der Bezeichnung «Microsoft Imagine» förderte Microsoft die Ausbildung von IT-Fachkräften und stellte dazu eine Vielzahl an Software wie z.B. Microsoft Visual Studio, Windows Server, SQL Server, XNA Game Studio und Expression Studio, Kinect SDK oder Azure Mobile SDK bereit.

Microsoft hat diese Dienstleistung per 11. Februar 2019 eingestellt.