Datenschutz

Bitte beachten Sie, dass Sie ZOOM gemäss der Abteilung Datenschutz der UZH für folgende Situationen nach wie vor nicht verwenden sollten:

  • Für Gespräche, die einem Berufsgeheimnis unterliegen (bspw. Berufsgeheimnis der Ärzte und der Psychologinnen sowie der medizinischen Forschung)
  • Für Gespräche, die besondere Personendaten Dritter beinhalten (bspw. Gesundheitsdaten oder Daten über die Religionszugehörigkeit)

Bitte beachten Sie auch:

  • Das Attention Tracking muss vor dem Einsatz von Zoom deaktiviert sein.
  • Videokonferenzen sind mit einem Passwort zu schützen.
  • Die Verwendung der ZOOM-App ist der browsergestützten Nutzung vorzuziehen.
  • Die Teilnahme an ZOOM-Konferenzen der UZH ist per Telefon nicht möglich, da telefonische Verbindungen unverschlüsselt sind. Eine meistens mögliche Alternative wäre, dass Teilnehmende die ZOOM-App auf dem Smartphone installieren und an der Konferenz mit abgeschaltetem Video (Audio only) über WLAN oder mobile Daten teilnehmen.

Weitere Ausführungen finden Sie auf der Webseite der Datenschutzbeauftragen des Kantons Zürich unter dem Stichwort ZOOM.