Nutzungsbedingungen für ZOOM

An der Universität Zürich wird die Videokonferenzsoftware «Zoom» für die digitale Lehre, für Studienzwecke sowie für weitere digitale Veranstaltungen der UZH eingesetzt. Bitte beachten Sie bei der Verwendung von Zoom die hier aufgeführten Hinweise und Vorgaben:

 

1. Zentral verwaltete Campus-Lizenzen

Verwenden Sie ausschliesslich die zentral verwalteten Zoom Campus-Lizenzen. Nur so kann gewährleistet werden, dass Zoom mittels entsprechender Konfiguration rechtskonform eingesetzt wird.

Sie erkennen die zentral verwalteten Campus-Lizenzen daran, dass die Adresse (URL) zu der Zoom-Veranstaltung mit «https://uzh.zoom.us/…» (Stichwort «Vanity-URL») beginnt. Da die UZH verpflichtet ist, für alle im Rahmen universitärer Geschäfte genutzten Zoom-Lizenzen die Datenschutzkonformität sicherzustellen, ist es untersagt, andere als die zentral bereitgestellten oder gemäss den zentralen Vorgaben konfigurierten Zoom Campus-Lizenzen zu verwenden.

Weitere Informationen zu den zentral verwalteten Zoom-Campus-Lizenzen finden Sie auf der Webseite der Zentralen Informatik (https://www.zi.uzh.ch/de/support/audio-video/zoom.html).


2. Single Sign-On

Aufgrund der IT-Sicherheitsrichtlinien der UZH darf Zoom nur mit einem persönlichen UZH Single Sign-On Login (SSO) benutzt werden.

 

3. Bindung an die «Terms of Service» von Zoom

Alle Personen, die Zoom benützen (also die moderierende Person wie auch die teilnehmenden Personen), sind an die «Terms of Service» (Nutzungsbedingungen) von Zoom gebunden. Diese können Sie unter https://zoom.us/de-de/terms.html nachlesen.


4. Registrierungsinformationen

Registrierungsinformationen wie Benutzername und Passwort des Campus-Lizenz-Accounts dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.


5. Verwendung des Zoom Campus-Lizenz-Accounts

Der Zoom Campus-Lizenz-Account ist analog zum Einsatz aller Informatikmittel der UZH zur Ausführung der jeweiligen Aufgaben innerhalb der UZH zu verwenden, also primär für Studien-, Lehr- sowie geschäftliche Zwecke. Eine massvolle Nutzung für private Zwecke ist zwar gestattet, aber auf ein Minimum zu beschränken. Nicht erlaubt sind grössere private Zoom-Veranstaltungen (bspw. private Vereinsversammlung). Jegliche kommerzielle Nutzung ist verboten.

Der Link zu Zoom-Veranstaltungen darf nicht frei zugänglich im Internet verfügbar sein. Ebenso untersagt ist das Verbreiten von Links für Zoom-Veranstaltungen auf sozialen Medien (z.B. Twitter, Instagram etc.).

Benutzer*innen von Zoom Campus-Lizenz-Accounts dürfen nicht gegen Rechtsnormen sowie gegen die guten Sitten und Rechte Dritter (namentlich Namens-, Urheber-, Datenschutzrechte etc.) verstossen. Sie verpflichten sich insbesondere, keine pornographischen, gewaltverherrlichenden, widerrechtlichen, rassistischen oder diskriminierenden Inhalte jeglicher Art darzustellen, zu verbreiten oder abzuspeichern. Ferner verpflichten sie sich, nicht zu Straftaten aufzurufen oder Anleitungen hierfür darzustellen.

Die Audio- oder Videoaufzeichnung von Zoom-Videokonferenzen darf nur dann erfolgen, wenn alle Gesprächsteilnehmer*innen vor der geplanten Aufzeichnung explizit einer Aufzeichnung zugestimmt haben.


6. Sanktionen

Die Universität Zürich behält sich das Recht vor, bei Missbrauch eines Zoom Campus-Lizenz-Accounts oder Verstössen gegen diese Nutzungsbedingungen, den Zugang zu Zoom zu sperren, die Konten und/oder Benutzerprofile sowie alle Daten der betreffenden Benutzer*in zu löschen. Ferner behält sich die UZH das Recht vor, allfällige weitere strafrechtliche oder zivilrechtliche Untersuchungen einzuleiten.

Ein allfälliger Missbrauch eines Zoom Campus-Lizenz-Accounts ist dem IT-Service Desk zu melden (support@zi.uzh.ch).


7. Externe Zoom-Veranstaltungen

Angehörige der UZH können auch an extern gehosteten Zoom-Veranstaltungen teilnehmen. Bitte beachten Sie jedoch, dass hier alleinig der externe Veranstalter für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich ist.