Veranstaltungsunterstützung

1. Livestreaming aus Hörsälen

Hörsäle und einige Seminarräume der UZH sind für Livestreaming ausgerüstet. Sie können dort Vorlesungen live streamen lassen, wobei Kamerabild und Ton sowie die Präsentation gestreamt werden. Die Liste der ausgerüsteten Hörsäle, den Link zum Antragsformular und weitere Informationen finden Sie hier
Die Mindestanzahl Teilnehmende beträgt 300 Personen.

2. Aufzeichnung von Vorlesungen

2.1 Aufzeichnung in Hörsälen

Hörsäle und einige Seminarräume der UZH sind mit einer Aufzeichnungsinfrastruktur ausgerüstet. Sie können dort Vorlesungen aufzeichnen lassen, wobei Kamerabild und Ton sowie die Präsentation aufgezeichnet werden. Die Liste der ausgerüsteten Hörsäle, den Link zum Antragsformular und weitere Informationen finden Sie hier.

2.2 Aufzeichnung am Arbeitsplatz / im Home Office

Powerpoint-Präsentationen können Sie als Bildschirmpräsentation mit gesprochenem Kommentar erstellen und als Video exportieren. Sie können aber auch eine Screencapture-Software für die Aufzeichnung verwenden.

Wenn Sie die Videos via OLAT zur Verfügung stellen möchten, sollten Sie diese via Kaltura-Baustein hochladen, um die Einbindung zu vereinfachen.

Weitere Informationen zur Produktion und Publikation der Videos finden Sie hier.

3. Videokonferenz

Die Zentrale Informatik empfiehlt Ihnen die Videokonferenzsysteme Microsoft Teams und ZOOM. Weiterführende Informationen zu den Videokonferenz-Tools finden Sie hier.

Weitere Informationen:

  • Technische Störungen: Bitte beachten Sie, dass es trotz aller Massnahmen zu technischen Störungen kommen kann. Berücksichtigen Sie dies bitte bei der Aufbereitung Ihrer Vorlesung. Wir empfehlen, den Studierenden nicht nur videobasiertes Lernmaterial zur Verfügung zu stellen.
  • Vorlesungsunterlagen: Wir empfehlen Ihnen, aus urheberrechtlichen Gründen das Lernmaterial über die Lernplattform OLAT oder eine geschützte UZH-Webseite zur Verfügung zu stellen.